Die „Hohe Kunst“ des klassischen Wiener Puppentheaters durften die Buben und Mädchen des Kindergartens heute durch den Auftritt des Nostalgie Kasperls in dem Stück „Ein Geschenk für die Prinzessin“ miterleben.
Der Direktor der Kasperlbühne, der bereits in 7. Generation, Kindern und auch Erwachsenen durch seinen Besuch ein Stück Kindheit schenken möchte, vermittelte den Zuschauern mit viel Witz und Charme die alten Werte und Traditionen.
Er spielte für die Kinder die Geschichte mit den großen, zugleich zauberhaften Figuren auf sehr spannende und mitreißende Art. Die Kinder waren voll miteinbezogen, schauten gespannt zu, mussten viel lachen und halfen letztendlich mit, dass die Geschichte wieder ein gutes Ende fand.
Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Lieblingslied vom Kasperl: „Tri, tra, tralala…“
Ein großer Dank gilt hier dem Elternbeirat, der die Aufführung mit einem Zuschuss unterstützte.

Besuch vom Nostalgie Kasperl am 22.06.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.