Hier erhalten Sie eine Übersicht der verschiedenen Gruppen des Kindergartens sowie die Öffnungszeiten und Preise.

Die Elternbeiträge werden für 12 Monate erhoben.
Für jede Gruppe fällt zusätzlich ein monatliches Spielgeld in Höhe von 4,00 Euro an.
Besuchen mehrere Kinder einer Familie den Kindergarten wird eine Geschwisterermäßigung von 10Euro pro Kind gewährt.

 

Beiträge in den Regelgruppen für Kinder ab 3 Jahren für das Betreuungsjahr vom 01.09.2019 bis 31.08.2020

Buchungsgruppe Dauer Uhrzeiten monatl. Beitrag
Vormittagsgruppe 4–5 Stunden 7.15 Uhr – 12.15 Uhr
7.45 Uhr – 12.45 Uhr
103.- Euro
Busgruppe* 8.00 Uhr –  13.00 Uhr
überzogene Gruppe 5–6 Stunden 7.15 Uhr – 13.15 Uhr 113.- Euro
8.00 Uhr – 14.00 Uhr
6–7 Stunden 7.15 Uhr – 14.00 Uhr 124.-Euro
Ganztagsgruppe 7-8 Std.

8-9 Std.

7.15 Uhr – 16.00 Uhr (Freitag bis 14.30 Uhr) 135,- Euro

147,00 Euro

*Busgebühr: monatl. 10,00 Euro

**Mittagessen: pro Mahlzeit: 2,90 Euro

Eltern erhalten automatisch einen staatlichen Beitragszuschuss von 100,00 Euro.

Dieser gilt für Kinder, jeweils ab 1. September in dem sie das 3. Lebensjahr erfüllen, bis zum Schuleintritt.

Busfahrplan

Morgens: 8.00 h ab Rackling – Grub – Breitwies – Matzenberg – Niedernhof – Nottau – Leopoldsdorf – Ederlsdorf – Haar – Erlau –                  8.20 h Kindergarten an
Mittags: 12.55 h ab Kindergarten

Krippengruppe (unter Dreijährige)

Krippenbeiträge für Kinder unter 2 Jahren:
2-3 Std. (3x/Woche) – 117,–€
3-4 Std. (4x/Woche) – 144,–€
4-5 Std. (täglich)- 160,–€

Krippenbeiträge für Kinder unter 3 Jahren:

2-3 Std. (3x/Woche) – 111,–€
3-4 Std. (4x/Woche)- 134,–€
4-5 Std. (täglich)- 152,–€

6-7 Std. – 195,–€
7-8 Std. – 222.–€

Anmeldung

Im April finden Anmeldetage für das Kindergartenjahr ab September statt – der genaue Termin wird per Aushang, in der örtlichen Presse und auf unserer Internetseite bekanntgegeben.
Bei freien Plätzen werden Kinder ganzjährig aufgenommen.

Integrationsgruppe

Seit September 2012 gibt es in unserem Kindergarten eine sog. Integrationsgruppe. Diese Gruppe besuchen sowohl Kinder mit und ohne erhöhtem Förderbedarf. Eine reduzierte Gruppenstärke und ein besserer Personalschlüssel mit drei Fachkräften bietet insbes. den Kindern mit erhöhtem Förderbedarf bessere Rahmenbedingungen und eine intensivere Förderung. Es ist uns wichtig, jedes Kind individuell zu begleiten und zu fördern. Dabei richten wir den Blick auf die Stärken der Kinder, nicht auf ihre Schwächen. Ziel ist, die Verschiedenartigkeit der Kinder als Chance für umfassende Lernprozesse zu sehen.