Nach 46 Jahren Dienst in unserer Kita ist die Kinderpflegerin der Bienengruppe, Elke Schriefer, in den verdienten Ruhestand verabschiedet worden.

Kita-Leitung Gisela Schmeizl würdigte diese 46 Jahre als Lebensleistung. „Du hast unzählige Kinder mit viel Liebe, Geduld, Ruhe, aber auch Konsequenz in diesen vielen Jahren begleitet, ihnen Orientierung und wichtiges Rüstzeug für ihr späteres Leben gegeben. Im Team warst du mit deiner ausgeglichenen Art unser „Fels in der Brandung“ und hast unsere pädagogische Arbeit mit deiner Kreativität bereichert.“

Auch Pfarrer i.R. Josef Remberger, Bürgermeister Ludwig Prügl, die Regionalleitung des Caritasverbandes als Träger, Frau Julia Heindl und die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Steffi Kirchberger, würdigten die vielen Verdienste von Elke Schriefer während ihrer Tätigkeit in unserer Kita. „Wer so lange an einem Arbeitsplatz verweilt, der muss da gerne sein und sich wohlfühlen“, war das Credo dieser Redner. Einen besonderen Gruß haben sich die Eltern und Kinder der Bienengruppe ausgedacht. Da aufgrund der Corona-Situation nicht alle Kinder derzeit in der Kita sind, habe sie in einem Film per Videobotschaft ihren Dank und ihre guten Wünsche für den Ruhestand ausgesprochen. Mit einem Spalier des Teams, Blumen und Geschenken und einem „Walk-of-Fame“- Stein wurde die beliebte Kinderpflegerin dann in ihren Ruhestand entlassen. Eine besondere Überraschung war zum Schluss ein Auto-Korso der Eltern der Bienengruppe. Auch sie wollten sich unbedingt noch persönlich von Elke verabschieden. Und da dies aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht möglich war taten sie dies mit o.g. Autokorso. Die Autos waren mit Luftballons, Fähnchen und bunten Bändern geschmückt und im langsamen Vorbeifahren riefen Eltern und Kinder ihr „DANKESCHÖN Elke und ALLES GUTE FÜR DEINEN RUHESTAND“ zu.

 

Abschied Elke
Verabschiedung einer langjährigen Mitarbeiterin